Kategorien

Mein Leben

 

Jana Herrmann, Schauspielerin

Hallo, mein Name ist Jana Herrmann, ich bin 24 Jahre alt und arbeite als Schauspielerin, Akrobatin, Workshopleiterin und Künstlerin.

Ich bin im Allgäu geboren und mit 4 Jahren nach Pretoria, Südafrika gezogen. Mit 10 Jahren bin ich zurück nach Deutschland gekommen und wurde dann relativ bald Teil der Showakrobatikgruppe Vaganti. Highlights waren zum Bespiel die jährlichen Stadttheater-Aufführungen, die Akrobatik Weltmeisterschaft „GYM for Life“ oder auch Aufführungen beim „Blumenfestival“ in Gran Canaria, ergänzt von vielen zusätzlichen Auftritten unter anderem in der BMW-Welt in München. Nach einiger Zeit kristallisierten sich für mich neben der Partnerakrobatik meine zwei weiteren Lieblingsdisziplinen heraus: die Luftartistik und der Feuertanz. Zweiteres habe ich im letzten Semester meiner Schauspielausbildung nochmal neu aufgegriffen und mit der Schauspielerei verknüpft. So entstand das Solo-Feuer-Stück „Livitia, ein 15-minütiger Monolog, begleitet von Feuertanzelementen.

Meine zweite große Leidenschaft in meiner Jugend war das Leiten von Kinder- und Jugendfreizeiten. Nach einigen Jahren begann ich zudem selbst Leiter*innen im Grundkurs der evangelischen Kirche auszubilden. Zudem entwickelte ich gemeinsam mit Schauspieler und Theaterpädagoge Marcel Sturm in den Jahren 2019 und 2020 ein zweitägiges Rollenspielseminar. Dieses musste leider in den Folgejahren aufgrund der Coronapandemie pausieren. An die Begeisterung des Gruppenleitens konnte ich zum Ende meiner Schauspielausbildung anknüpfen. Mit großer Freude am Leiten habe ich einige Workshops zu gelernten Inhalten an der Schauspielakademie mit den Themen Improvisationstanz und Schauspielerei gehalten und Weiterbildungen für Lektor*innen zum Thema Pausensetzung und Lesung entwickelt und durchgeführt.

„Ich mag es in Dingen das Feine, das Grazile und Elegante zu finden und es daraufhin bewusst zu brechen. Gegen den Rhythmus arbeiten, gegen den Beat tanzen, mit den Erwartungen spielen, dem Absurden Raum geben.“

2017 begann ich meine schon oben erwähnte Schauspielausbildung an der Athanor Akademie für Darstellende Kunst. Neben der Schauspielerei prägten mich stark die Fächer Impro- und Contactdance bei Edith Buttingsrud Pedersen und Biomechanik bei Philip Brehse. Diese haben mein Körpergefühl und Ausdrucksvermögen stark beeinflusst, wodurch nicht zuletzt auch mein Interesse für Performative Stücke geweckt wurde. Ich bin fasziniert von dem Potenzial der darstellenden Künste, Texten durch den Körper und die Stimme Leben zu verleihen. Ob in Theaterstücken oder über Bewegung und Tanz, die Interaktion Körpern fesselt mich.

Ein Highlight in meiner Akademie-Laufbahn war die Teilnahme beim Theaterfestival „Studio-Festival“ in Târgu Mureș, Rumänien 2018 und 2019. Neben dem Austausch mit Schauspiel-Studierenden aus anderen Ländern und der Erfahrung als Gastspiel aufzutreten, waren die Workshos von Alexander Ivanovski ein Highlight.

2021 war ich eines der vierzehn Gründungsmitglieder von SmArt-faireinte Bühne. Dies ist ein gemeinnütziger Verein, der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit bietet sich in den unterschiedlichsten Disziplinen auf der Bühne zu verwirklichen. Ziel ist auch Begegnung und Gemeinschaft zu schaffen und eine Plattform für alle Kunstinteressierten im Bereich Weilheim und Ammersee zu bieten. Unsere erste Benefizveranstaltung fand im Oktober 2021 mit einem Spaziertheater durch die Weilheimer Innenstadt statt, wobei ich als Schauspielerin, Tänzerin und Choreographin mitwirkte. Neben der Projekt-Entwicklung gebe ich im Verein Workshops und helfe dabei Stücke zu kreieren.

Eins meiner aktuellen Projekte, mit dem Regisseur Otto Novoa, ist das Stück „Bis ans Limit“, eine Kooperation von „Unser Theater“ und SmArt. Dies ist ein Theaterstück für Jugendliche zur Alkoholprävention welches neben der Aufführung auf Theaterfestivals und Veranstaltungen auch als Klassenzimmer-Stück gedacht ist. Die Premiere wird im Juli 2022 erfolgen.

In Zukunft möchte ich meinen Fokus auf Film-Schauspiel legen.

“Ich bin interessiert an der Zusammenarbeit mit Kunstschaffenden jeglicher Disziplin und finde es spannend Elemente aus verschiedenen Bereichen zusammen zu führen und gemeinsam Neues zu schaffen.”
Ich freue mich über Kontakt

| Theater | Film | Performance |

Scroll Up